MIMA DIE KÄMPFERIN WIRD VON BULGARIEN ZURÜCK GEFORDERT

Mima -
Die Geschichte einer
Überlebens-
kämpferin
Mima
Diese Seite übersetzen:
 

 

3. März 2011
Deutsch-Bulgarische Straßentier Nothilfe e.V., Mima und der Kampf für die Tierrechte in Bulgarien




04. Januar 2011
Gerichtsverhandlung in Bulgarien am 31.01.2011 wegen Mima
Die Anhörung bei Gericht am 31. Januar 2011 in Dobrich/Bulgarien dauerte eine gute Stunde und wurde dann vertagt auf den 14. März 2011.
Es war ein sehr junger Richter, der sich die Standpunkte beider Parteien anhörte, zusätzliche Unterlagen in Empfang nahm, noch weitere Beweisstücke verlangte, wie von uns z.B.: ob unser Verein noch existent ist, ob die HP www.db-tierhilfe.de unserem Verein gehört, die Rechnungen für OP, Prothesen und Physiotherapien von Mima auf Bulgarisch übersetzt werden müssen usw., usw..
Außerdem wurden von beiden Seiten Zeugen benannt, die am 14. März gehört werden sollen. Das sind Formalitäten, die das Gericht eben vorschreibt.
Eigentlich ist das nur Zeitverschwendung und Schikane, denn zuständig für Mima sind deutsche Gerichte, da sie als Eigentum in unserem deutschen Verein übergegangen ist.
Wir sind sicher, dass zum Schluss auch so entschieden wird.
Grigor Dimitrov, 1. Vorsitzender
18. Januar 2011
Mima - Die Petition
Bitte unterschreiben und weiterleiten - Gerichtsverhandlung in Bulgarien am 31. Januar

MimaMima soll nicht zurück nach Bulgarien! Nach allem, was sie erlebt hat, geht es ihr seit 9 Monaten SO gut in Ihrem perfekten Zuhause hier in Deutschland bei ihrer Familie!

Der Link zur Petition:
http://www.thepetitionsite.com/1/leave-mima-alone

Empfänger: Violeta Dobreva, Care & Shelter for Everyone and the Honorable Judge of the Civil Court of Dobrich, Bulgaria
sponsored by: offizielle Facebook Group, Gerechtigkeit für Mima

23. Dez. 2010
Greetings from Mima
(Video)


4. Dez. 2010
Mima und Freunde spielen im Schnee



14. Okt. 2010
Mima - hoher Besuch aus Amerika

Am Montag, d. 11. Oktober landete auf dem Flughafen Frankfurt eine der treuesten Verehrerinnen von Mima aus Chikago, Mrs. Mary Janetos, die täglich ihre Liebeserklärungen auf Facebook bekundete. Sie wurde von unserem 1. Vorsitzenden mit Blümchen empfangen und gemeinsam fuhren sie zur Mima, wobei unterwegs sie Geri Angelova mit ihrer jungen Hündin Sachi, stammend aus unserem Tierheim in Rousse, abholten. Frau Angelova besuchte schon zwei mal die lebensbejahende und von uns so bewundernswerte Überlebenskämpferin und schickte uns von ihr viele aktuelle Bilder sowie Videoclips.
Aufgeregt und kaum abwartend kamen wir an, laut begrüßt von Mima und ihren treuen "Kumpanen" sowie von ihrer wichtigste Bezugsperson - ihr Mom - Frau Eva Linkogel. Mima fühlt sich so wohl in ihrem Zuhause, so dass jeder Fremde verbellt und gleichzeitig der Mom angezeigt wird.
Wir konnten uns überzeugen, wie gut es Mima dort geht und dass sie ihr Vertrauen zu uns Menschen nicht verloren hat, trotzt dieser abartigen Erlebnisse in Bulgarien. Ihr Temperament und ihre Vitalität konnten wir ausreichend bewundern.









Ein weiteres Video:




youtube.com/user/Geriangelo?feature=mhum#p/a/u/2/5dC-EhNGCOc

Mimas Tagebuch 06.10.2010
Hi Leute,
heute will ich Euch erzählen, welcher Held ich bin !
Gestern Abend hat mich meine Mom noch einmal auf die Wiese getragen, um meine letzten Geschäfte für heute zu erledigen. Das habe ich auch getan!
Plötzlich erstarre ich: ein Ungeheuer kreuzt meinen Weg. 1000 spitze Dolche sind auf mich gerichtet!!! Schnell melde ich das meiner Mom, damit sie sich in Sicherheit bringen kann - und nehme sofort die Verfolgung auf.
Das Ungeheuer lief auch noch Richtung Haus ! Und ich nach !
Aber dann habe ich es mutig gestellt und laut meiner Mom gemeldet! Endlich kam sie heraus. Sie hatte eine Schüssel und ich glaubte, das wäre meine Belohnung für meinen mutigen Einsatz.
Aber was glaubt Ihr, was Mom sagte ? Ach wie nett, Henriette ist auch da. Sie muss schnell Futter bekommen.
Was denn, Henriette ? Ich verstehe gar nichts mehr !
Mom lachte nur und trug mich in mein weiches Bett, wo ich dann von meinen Heldentaten träumte, während Henriette, der Igel, gesättigt zu seiner Familie zurück lief.
Eure
MIMA
30. Sept. 2010:
Mima - letzte Anprobe der Orthesen










Mima's Tagebuch vom 24.09.2010

Hey Leute,
heute will ich Euch mal erzählen, was ich für einen wichtigen Job habe:
also: Ihr wisst ja, wo ich gelandet bin: bei vielen netten Hunden und Katzen, die aber alle eine Macke haben !

TOBY: ist blind, dreibeinig und herzkrank
BELKO: ist auch blind und herzkrank
SARAH: ist ururur-alt
MAUSI: ist ururur-alt
HERA: ist gelähmt
DARIA: mit kaputtem Hinterbein
ZORA: auch mit kaputtem Hinterbein
Kater SPECK: dreibeinig
Katze JULCHEN: dreibeinig

Wie gut, dass meine Mom jetzt mich hat:
Ich passe auf alle auf und melde sofort alles! Meine Mom sagt, ich höre das Gras wachsen, aber ich MUSS doch alles melden ! Ich höre sofort, wenn ein Auto sich nähert, oder wenn jemand an der Gartentüre ist. Man weiss ja nie ! Und ob meine Kumpels das hören ? Also ich weiss nicht. Also übernehme ich diese wichtige und schwierige Aufgabe.
Meine Kumpels und meine Mom können sich auf mich verlassen !
Bis dann
Eure MIMA

16. September 2010 - Mima's Tagebuch vom 15.09.2010

Hallo Leute, hier ist wieder Eure Mima,

heute war mein Wellness-Tag !

Er begann mit einem leichten Frühstück mit Hüttenkäse, danach kurzer Sport auf der Wiese (Leckerli fangen und so was) !

Dann wurde mein Bettchen in die Sonne gestellt und ich bekam wieder einen dieser wunderbaren stinkigen Kauknochen !

Um 13 Uhr kam die Alex und massierte mich. War das schön !

Alle meine Freunde (Toby, Sarah, Daria und Balou) standen um mich herum und schauten neidisch! Mein Wohlbehagen habe ich laut hören lassen.

Jetzt tun mir meine Muskeln ein bisschen weh - Mom sagt, das ist Muskelkater - und ich verlange energisch etwas zu trinken. Wurde auch sofort serviert!

Nun mache ich eine kleine Pause, damit ich zum Abendessen fit bin !

Bis bald
Eure Mima









10. September 2010 - Mima's Tagebuch vom 10.09.2010

Hallo Leute, ich bin's wieder, Eure Mima,
heute war wirklich ein stressiger Tag:
ich musste früh aufstehen, schnell frühstücken und ab ging's mit dem Auto in die Klinik. Ihr müsst wissen, ich vertrage das Autofahren überhaupt nicht und habe mich auch gleich übergeben müssen. Ohne viele Papiertücher fährt meine Mom gar nicht los. Ausserdem habe ich von der letzten Fahrt eine kleine Augenentzündung, für die ich jetzt ein paar mal täglich Augentropfen bekomme. Das mag ich gar nicht, aber wenn's hilft, dann will ich mal nicht so sein......
In der Orthopädie haben sich auch gleich einige nette Leute - die ich ja auch schon kenne - um mich gekümmert. Ich sass da zwischen einigen Kindern mit ihren Rollis und wollte ihnen Mut machen. Sie haben auch gelacht und mich gestreichelt, obwohl sie sicher auch ihre Probleme hatten.
Ich bekam meine neuen Stiefel angepasst - die Abdrücke wurden ja schon vor einigen Wochen gemacht. Es fühlt sich gut an, es ist ein weiches Material und ich denke, ich werde damit laufen können. Ich finde, der Herr Reiter von der Firma Spörer ist wirklich Klasse! Er hat erzählt, dass er auch einen Hund hat und mir gerne helfen möchte, wieder auf die Beine zu kommen.
Das muss jetzt auch unbedingt sein, denn ich möchte nicht mehr liegen und muss dringend im Garten für Ordnung sorgen, denn meine Mom hat ab und zu einen Pflegehund, dem ich erst beibringen muss, wie er sich zu verhalten hat! Der große BALOU ist allerdings ein Charmeur und hat mir erzählt, dass seine Eltern Schäferhund und Afghanin sind. Der darf dann auch mal an meinem Kauknochen schnüffeln - aber NICHT wegnehmen, sonst .........!
Sonst ist der Tag eher ruhig verlaufen und ich kann mich ausruhen.
Hoffentlich ist das Abendbrot üppig - denn das Frühstück ist ja (fast) ausgefallen.
Bis demnächst!
Eure
MIMA




8. September 2010 - Mima, aus ihrem Tagebuch

Hallo Leute,

ich habe gehört, dass viele von Euch sich für mein Leben interessieren. Deshalb will ich mal versuchen ein kleines Tagebuch zu führen. Erwartet aber nicht jeden Tag eine Geschichte - denn ich bin seeeehr beschäftigt !

Also, Ihr wisst ja, was mit mir passiert ist, aber ich trage Euch nichts nach, denn es gibt ja zum Glück ganz viele Menschen, die es gut meinen. Ein bisschen vorsichtig bin ich schon noch, z.B. wenn jemand so ein komisches Kästchen vor seine Augen hält, aus dem kleine Blitze kommen. Da lege ich schon mal die Ohren an und warte, was da draus wird.

Also, hier habe ich sehr nettes Personal:

Meine Mom trägt mir morgens zwischen halb sieben und sieben hinaus in den Garten, wo ich dann auch brav meine grossen und kleinen Geschäfte erledige. Ich weiss schliesslich, was sich gehört.

Wenn ich wieder in der Wohnung bin, warte ich aber auf mein Frühstück, denn ich habe einen Bären-Hunger ! Und wenn es mir zu lange dauert, belle ich. Meistens schmeckt mir das Frühstück, aber momentan finde ich es allerdings etwas dünn, meine Mom sagt, ich dürfe nicht zunehmen. Naja, ich bin zufrieden, denn sie soll ja auch nicht so schwer tragen müssen!

Nach dem Frühstück muß ich dringend ein Nickerchen machen. Meistens stört mich allerdings meine Freundin DARIA und dann wird im Körbchen rumgetobt. Meistens können wir kein Ende finden. Meine Mom findet das gut, denn ich soll mich viel bewegen.

Ungefähr um 10.00 h plagt mich aber wieder der Hunger! Dann gibt es ein Leckerlie mit wenigen Kalorien - meistens getrocknete Rinderhaut. Das riecht phantastisch und ich verstehe nicht, warum meine Mom sich die Nase zuhält. Hiermit bin ich mindestens eine Stunde beschäftigt. Und wehe, einer meiner Freunde kommt, um daran zu riechen! Dem sage ich sofort, wem das gehört, nämlich ganz alleine mir !

Wieder Zeit für ein Nickerchen, ich habe schliesslich viel gearbeitet.

Ah, da kommt ein Auto, das muss ich sofort meiner Mom melden ! Zum Glück ist es Alex, die mich immer so schön streichelt und massiert - das ist schöööön!

In der letzten Zeit allerdings zieht sie mir so komische Stiefel an, mit denen ich gehen soll. Das kann ich noch nicht so gut, aber ich gebe mir Mühe, weil sie ja auch so nett zu mir ist.

Endlich gibt es Abendbrot !

Ich bin jetzt müde und muß schlafen, also dann bis die Tage
Eure
Mima

3. September 2010 - Mima - neue Bilder beim Spazierengehen








2. September 2010 - Mima - kurzer Videoclip

Nach oben


nPage.de-Seiten: Fee.Habibi - kochen & genießen | familienbande : family search